Krah & Enders eröffnet neues BMW-Autohaus

Redakteur: Gerd Steiler

Der Fuldaer BMW-Händler hat nach nur sechsmonatiger Bauzeit sein neues BMW-Autohaus in der Marktgemeinde Burghaun (Kreis Fulda) in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Freude übers neue Autohaus: (v.li.) Filialleiter Uwe Hartmann, Firmenchef Peter Enders und Prokurist Roland Simon.
Freude übers neue Autohaus: (v.li.) Filialleiter Uwe Hartmann, Firmenchef Peter Enders und Prokurist Roland Simon.
(Foto: Krah & Enders)

Der Fuldaer BMW-Händler Krah & Enders hat nach nur sechsmonatiger Bauzeit sein neues BMW-Autohaus in der Marktgemeinde Burghaun (Kreis Fulda) eröffnet. Das neue weiß-blaue Autodomizil direkt an der Bundesstraße 27 ist nach einem Online-Bericht der „Osthessen News“ nach der neuesten Corporate Identity des Münchner Autobauers konzipiert und erinnert deutlich an das Fuldaer Stammhaus.

Gegenüber dem früheren Standort im benachbarten Hünfeld, von wo aus der Betrieb jetzt ins Gewerbegebiet „Grubener Weg“ nach Burghaun umzog, verfügt das neue BMW-Autohaus dem Bericht zufolge über eine verdoppelte Ausstellungsfläche. Der Showroom bietet Platz für 10 Neu- und Vorführwagen, im Außenbereich sind nochmals rund 40 Gebrauchte ausgestellt. Für die Besucher stehen mehr als 30 Kundenparkplätze zur Verfügung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Zudem beherbergt der Betrieb eine Werkstatt mit vier Arbeitsplätzen für Ölservice, Inspektionen und Reparaturen aller Art sowie einen Diagnoseplatz. Allein die Kosten für Hebebühnen und elektronische Achsvernmessung via Licht- und Lasertechnik beliefen sich laut Bericht auf rund 80.000 Euro. Nach Angaben von Firmenchef Peter N. Enders wurden insgesamt fast zwei Millionen Euro in den Neubau investiert.

Ziele steigen deutlich

Für Filialleiter Uwe Hartmann und sein 11-köpfiges Team heißt es deshalb, Geld verdienen. So sollen die derzeitigen Verkaufszahlen von rund 100 Neu- und 120 Gebrauchtwagen pro Jahr laut Enders „deutlich steigen“. Angesichts der hervorragenden Verkehrsanbindung des neuen Betriebs, sieht der Firmenchef vor allem „großes Potenzial im Osten“ und ist zuversichtlich, eine Vielzahl neuer Kunden aus dem benachbarten Thüringen gewinnen zu können.

Krah & Enders gehört eigenen Angaben zufolge zu den 10 größten privaten BMW-Händlern in Deutschland. Zur Autohaus-Gruppe gehören neben dem Stammbetrieb in Fulda insgesamt dreizehn Filialen an 10 Standorten von Eschwege in Nordhessen über Bad Hersfeld, Burghaun, Fulda, Schlüchtern und Maintal bis nach Mainz und Wiesbaden. Das Portfolio umfasst die Marken BMW, Mini, Renault und Dacia. Insgesamt arbeiten über 550 Mitarbeiter in dem Unternehmen, das als Familienbetrieb seit 2009 von Peter N. Enders geführt wird.

(ID:42487319)