AVG übernimmt in Traunstein Pappas zieht sich aus Deutschland zurück

Autor: Jens Rehberg

Seit 15 Jahren unterhält der große österreichische Mercedes-Händler Pappas eine Exklave im bayerischen Traunstein. Jetzt ist damit Schluss. Denn es gelingt der Autohandelsgruppe nicht, den Brückenkopf in Deutschland zu erweitern.

Firmen zum Thema

Pappas-Zentrale in Salzburg.
Pappas-Zentrale in Salzburg.
(Bild: Pappas)

Die österreichische Pappas-Gruppe verkauft ihren Mercedes-Standort in Traunstein mit 100 Mitarbeitern zum Jahreswechsel an das Mercedes-Autohaus AVG mit Hauptsitz bei Rosenheim. „Wir waren nicht angetreten, um dort langfristig einen Stand-Alone-Betrieb zu halten“, kommentierte Pappas-Sprecher Günter Graf am Montag im Gespräch mit »kfz-betrieb« den Rückzug der Gruppe aus Deutschland. „Wir wären gerne gewachsen, aber es haben sich dazu einfach keine Möglichkeiten ergeben.“ Pappas hatte den Traunsteiner Kfz-Betrieb 2005 übernommen.

Das Fehlen einer solchen Perspektive zur Expansion auf deutschem Boden sei der Haupttreiber des jetzigen Deals gewesen, nicht etwa der Konsolidierungsdruck von Seiten des Herstellers. „Das heißt aber nicht, dass wir in Deutschland in Zukunft nicht wieder aktiv werden wollen“, sagte Graf.

Bereits im vergangenen Jahr war ein anderer Versuch der Autohandelsgruppe gescheitert, im benachbarten Bayern Fuß zu fassen: eine Mehrheitsbeteiligung an dem 3.000 Einheiten schweren BMW-Autohaus Michael Schmidt mit Hauptsitz in Starnberg war im Prinzip schon in trockenen Tüchern gewesen, kam dann aber letztlich doch nicht zustande.

Unklare Größenordnung

Die Pappas & Werlin GmbH inklusive einiger Immobilien wird jetzt jedenfalls zum 1. Januar vom Mercedes-Partner AVG aus Raubling bei Rosenheim übernommen. Offen reden über den Zukauf möchte man dort allerdings nicht. Das Autohaus vertritt Mercedes an fünf Standorten mit insgesamt 260 Mitarbeitern. Welches Volumen der Händler, an dem die oberbayerische Eder-Gruppe beteiligt ist, dreht, war nicht in Erfahrung zu bringen.

Das Verkaufsgebiet der AVG liegt im Südosten von München. Der neue Standort in Traunstein erweitert dieses Gebiet nach Osten bis an die österreichische Grenze nahe Salzburg. Auch über dessen Absatzvolumen ist nichts bekannt.

(ID:47047752)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Teamlead Newsdesk / Content Pool