Autohaus Putzlacher: Per Facebook nah am Kunden

Platz fünf beim Internet Sales Award für den Magstädter Kia-Betrieb

| Autor: Andreas Wehner

Das Autohaus Putzlacher ist im Internet in Facebookgruppen und Schrauberforen aktiv.
Das Autohaus Putzlacher ist im Internet in Facebookgruppen und Schrauberforen aktiv. (Bild: Wehner / »kfz-betrieb«)

Svetlana und Maria Putzlacher legten den Grundstein für ihre Social-Media-Strategie schon Jahre bevor dieser Begriff überhaupt Einzug in die Autohäuser hielt. „Wir verkaufen nicht, wir begeistern“, bringt Svetlana Putzlacher die Philosophie ihres Autohauses auf den Punkt. „Und das funktioniert nur, weil wir selbst begeistert sind.“ Das beweisen die beiden Kia-Händlerinnen aus Magstadt in der Nähe von Stuttgart nicht nur vor Ort im Autohaus, sondern auch online.

Die Social-Media-Strategie des Autohauses Putzlacher ist tatsächlich keine Strategie im eigentlichen Sinne. Sie entstand aus der Begeisterung für das Schrauben und für die Marke Kia. Svetlana Putzlacher verbringt fast jeden Abend mehrere Stunden auf Facebook und in Onlineforen. Seit mehr als zehn Jahren ist sie in verschiedenen Kia-Foren und Schraubergruppen aktiv. Dabei tritt sie nicht vordergründig als Händlerin auf, sondern als normaler User. Das schafft Vertrauen. „Das ist keine Arbeit für mich. Ich mache das, weil ich daran Spaß habe“, erklärt die Kia-Händlerin ihre Motivation.

In der von ihr gegründeten Facebook-Gruppe „Kia-Händler helfen online“ können Kia-Fahrer ihre Probleme schildern und sich Rat holen. Kia-Händler, -Mechatroniker und -Serviceberater, aber auch andere Kia-Fahrer geben Tipps und oftmals konkrete Lösungsvorschläge. Auf viele Fragen gibt es innerhalb weniger Minuten eine Antwort.

Das Angebot wird rege genutzt: Die Gruppe hat inzwischen über 1.200 Mitglieder, meist gibt es mehrere Anfragen täglich. Antworten lassen für gewöhnlich nicht lange auf sich warten. Zudem betreibt Putzlacher Facebookgruppen zum neuen Hybrid-Modell Niro und für Kia-Treffen in Deutschland. Auch das Social-Media-Team des Importeurs wendet sich schon einmal an sie, wenn eine schnelle Lösung gefragt ist.

Internet Sales Award 2016: Die digitale Meisterklasse

Die Facebook-Seite des Autohauses Putzlacher ist Chefsache. Regelmäßig postet Svetlana Putzlacher dort Neuigkeiten rund um die Marke und das Autohaus. Dabei legt sie den Fokus nicht darauf, die eigenen Produkte anzupreisen. Stattdessen möchte sie in erster Linie informieren – und begeistern. „Wenn es um Modelle geht, rate ich oft, beim Autohaus in der Nähe nachzufragen. Wenn jemand von weiter weg dann trotzdem bei uns kaufen möchte, freuen wir uns natürlich“, sagt die Geschäftsführerin – und macht kein Geheimnis daraus, dass sie regelmäßig Autos durch ihr Social-Media-Engagement verkauft.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44333257 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen