Autoscout 24 führt Live-Chat in Fahrzeuginseraten ein

Funktion soll in den nächsten Monaten kommen

| Autor: Martin Achter

In den kommenden Monaten will Autoscout 24 eine Live-Chat-Funktion in seine Fahrzeuginserate einbauen.
In den kommenden Monaten will Autoscout 24 eine Live-Chat-Funktion in seine Fahrzeuginserate einbauen. (Bild: Autoscout 24)

Kaufinteressenten sollen Händlern auf Autoscout 24 künftig mittels einer Live-Chat-Funktion in Echtzeit Fragen zu konkreten Fahrzeugen stellen können. Diese Funktion ist in die Fahrzeugdetailseiten – also in die einzelnen Fahrzeuginserate von Autohäusern – eingebaut, wie Christian Bubenheim, Senior Vice President Marketing & Product bei Autoscout 24, im Gespräch mit »kfz-betrieb« sagte. Die flächendeckende Einführung der Funktionalität werde „in den nächsten Monaten“ erfolgen.

Aktuell gebe es noch einen Testlauf mit der Funktion, an dem nur eine begrenzte Anzahl an Händlern beteiligt sei, sagte Bubenheim. Deswegen sei sie derzeit nur in einem Bruchteil der Händlerinserate live zu sehen. Der Impuls für die Einführung sei von Nutzern wie Händlern gleichermaßen gekommen.

Habe ein Händler keine Zeit, die Chatanfragen von Interessenten zu beantworten, oder habe er nicht geöffnet, übernähmen speziell geschulte Mitarbeiter von Autoscout 24 den Kundenkontakt, sagte Bubenheim: „Der Live-Chat bietet Autohäusern die Möglichkeit, auch außerhalb ihrer Öffnungszeiten für Fragen von Käufern da zu sein. Gerade abends haben Käufer Zeit, nach Fahrzeugangeboten online zu suchen, und haben Fragen. Autohäuser haben dann oft schon geschlossen. Genau hier hilft der Live-Chat beiden. Von Händlern, die am Testlauf beteiligt sind, haben wir das Feedback erhalten, dass Nutzer die Antworten unserer Call Agents wie Antworten des Autohauses wahrgenommen haben und die Chat-Funktion sehr zu schätzen wissen.“

Das ausführliche Interview mit Christian Bubenheim und Stephan Spaete, Senior Vice President Sales & Operations von Autoscout 24, lesen Sie in den Ausgaben 1/2 2017 von »kfz-betrieb« (ET: 13.1.2017) oder Januar 2017 von »Gebrauchtwagen Praxis« (Erscheinungstag: 5.1.2017).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44407176 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen