Audi: Stadler legt Haftbeschwerde ein

Audi: Stadler legt Haftbeschwerde ein

Nachdem er mit seinen Aussagen keine Freilassung erwirken konnte, legt der beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler nun doch Beschwerde gegen seine Inhaftierung ein. Ein Geständnis hat der Manager in Untersuchungshaft offenbar nicht abgelegt. lesen

BGH: Waschstraßen benötigen klare Nutzungsregeln

BGH: Waschstraßen benötigen klare Nutzungsregeln

Kommt es in einer Waschstraße zur Beschädigung von Fahrzeugen, stellt sich die Frage der Haftung. Der Betreiber ist laut einem BGH-Urteil in Haftungsfragen nur dann aus dem Schneider, wenn er vor möglichem Fehlverhalten deutlich warnt. lesen

Bürgermeister schließt weitere Fahrverbote in Hamburg aus

Bürgermeister schließt weitere Fahrverbote in Hamburg aus

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher hat Dieselfahrverbote in weiteren Straßen der Hansestadt in einem Interview ausgeschlossen. Die Durchfahrtssperren für ältere Diesel in der Stresemannstraße und der Max-Brauer-Allee hält er aber für sinnvoll. lesen

Kritik an Fahrverboten: Hohe Kosten, kaum Ertrag

Kritik an Fahrverboten: Hohe Kosten, kaum Ertrag

Die CDU hat die Fahrverbote für Diesel in Hamburg kritisiert. Die Maßnahmen hätten bereits mehr als eine halbe Million Euro gekostet, große Verbesserungen der Luft seien aber nicht zu erwarten, hieß es. Auch in Stuttgart wird weiter rund um das Thema diskutiert. lesen

Tesla will Bafa-Entscheidung anfechten

Tesla will Bafa-Entscheidung anfechten

Tesla reagiert auf die Entscheidung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, von rund 800 Model-S-Käufern die Umweltprämie zurückzuverlangen. Der Hersteller legt den Kunden das Geld aus. Gleichzeitig will Tesla die Rückabwicklung anfechten. lesen

Tesla: Bund fordert von Model-S-Käufern Umweltbonus zurück

Tesla: Bund fordert von Model-S-Käufern Umweltbonus zurück

Rund 800 Käufer eines Tesla Model S müssen dem Bund den sogenannten Umweltbonus zurückzahlen. Der Grund: Zum Zeitpunkt des Kaufs stand das Auto zu Unrecht auf der Förderliste. Tesla selbst zeigte den Behörden zufolge kein Interesse an einer Lösung im Sinne der Kunden. lesen

Gripzange als Steuer, Eimer als Sitz: Polizei stoppt Schrott-Peugeot

Gripzange als Steuer, Eimer als Sitz: Polizei stoppt Schrott-Peugeot

Da staunte die Polizei in der britischen Grafschaft Norfolk wahrscheinlich nicht schlecht: Bei einer Kontrolle ging ihnen der Fahrer eines Peugeot 206 ins Netz, dessen Auto nur noch wenig mit einem fahrtüchtigen Untersatz zu tun hatte. lesen

Dieselgate: Bosch muss Unterlagen herausgeben

Dieselgate: Bosch muss Unterlagen herausgeben

Nach Volkswagen muss nun auch Bosch den Ermittlern interne Informationen zur Diesel-Affäre bereitstellen. Dabei geht es vor allem um Mails zwischen Mitarbeitern des Wolfsburger Autobauers und des Zulieferers. lesen

Autorecht Newsletter abonnieren:
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Plus Fachartikel

Transparenzregister: Neue Pflichten

Transparenzregister: Neue Pflichten

Am 26. Juni 2017 trat das neue Geldwäschegesetz in Kraft. Gleichzeitig führte die Bundesregierung das Transparenzregister ein. Wenigen Betrieben des Kfz-Gewerbes ist bekannt, dass auch sie von der neuen Meldepflicht betroffen sind. lesen

Sanierung unter Insolvenzschutz: Kluger Weg aus der Krise

Sanierung unter Insolvenzschutz: Kluger Weg aus der Krise

Ein Eigenverwaltungsverfahren bietet Autohandelsbetrieben gute Sanierungschancen. Das „Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen“ (ESUG) spielt hierbei eine wichtige Rolle. lesen

Sozialversicherung: Auch für Geschäftsführer

Sozialversicherung: Auch für Geschäftsführer

Das Bundessozialgericht hat in einem neuen Urteil seine bisherige Rechtsprechung bekräftigt. Danach sind auch Geschäftsführer einer GmbH regelmäßig sozialversicherungspflichtig. lesen

Rücktrittsrecht beim Abgassachmangel

Rücktrittsrecht beim Abgassachmangel

Ein Hinweisbeschluss des Oberlandesgerichtes Köln enthält interessante und für weitere Verfahren verwendbare Aussagen zu einer angemessenen Nachbesserungsfrist. lesen

Gelegenheit zur Nachbesserung ist Pflicht

Gelegenheit zur Nachbesserung ist Pflicht

Einem Verkäufer muss bei Vorliegen eines Sachmangels nach Ansicht des LG Berlin die Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben werden. Das Gericht äußerte sich zudem zu den Voraussetzungen eines arglistigen Verschweigens von Unfallschäden. lesen

Verbringungskosten sind vollumfänglich zu erstatten

Verbringungskosten sind vollumfänglich zu erstatten

Verbringungskosten im Rahmen einer fachgerechten Unfallinstandsetzung sind grundsätzlich zu erstatten. Wenn sie in einem Gutachten bereits vorab als notwendig festgesetzt werden, gibt es keinen Ansatzpunkt, die Zahlung zu kürzen. lesen

Dieselgate: Neue Software verhindert Kaufpreisminderung

Dieselgate: Neue Software verhindert Kaufpreisminderung

Ist die verbotene Software im DIeselskandal nun ein nicht zu behebender schwerer Mangel oder eine Bagatelle, die durch eine neue Software behoben wird? Letzteres, entschied das OLG Dresden und wies die Klage auf Kaufpreisminderung zurück. lesen

Klagewelle gegen Renault wegen „sittenwidriger Täuschung“

Klagewelle gegen Renault wegen „sittenwidriger Täuschung“

Die Kanzlei Rogert & Ulbrich geht gegen Renault vor. Die Anwälte werfen dem Autobauer systematische NOx-Manipulation vor. Nun wollen sie den Kauf von Fahrzeugen mit einem gängigen Diesel-Aggregat massenhaft rückgängig machen. lesen

Zustandsnote: Besser verschweigen

Zustandsnote: Besser verschweigen

Die bekannte Zustandsnote für Oldtimer führt im Rahmen eines Kaufvertrags automatisch zu einer Beschaffenheitsvereinbarung. Bevor die zum Eigentor für den Verkäufer wird, sollte er sie besser weglassen, als eine falsche Angabe zu veröffentlichen. lesen