Wenn der Chef plötzlich stirbt: Handlungsfähig bleiben

Wenn der Chef plötzlich stirbt: Handlungsfähig bleiben

Schon eine geordnete Nachfolge stellt für mittelständische Unternehmer eine Herausforderung dar. Doch was muss getan werden, um handlungsfähig zu bleiben, wenn der Betriebsinhaber plötzlich verstirbt? lesen

VW-Chefjurist: Diesel-Vergleichsangebot wird fair

VW-Chefjurist: Diesel-Vergleichsangebot wird fair

VW verspricht: Wir hauen die Dieselkunden bei der Entschädigung nicht übers Ohr. Verbraucherschützer mögen das so einfach nicht glauben. Die wichtigste Frage dabei: Wann ist ein Angebot ein gutes Angebot? lesen

„Schlammschlacht“ um Diesel-Vergleich: Welcher Kunde bekommt was?

„Schlammschlacht“ um Diesel-Vergleich: Welcher Kunde bekommt was?

Eigentlich sollte es um rasches Geld für die Kläger gehen. Aber nach dem Scheitern ihrer Dieselgespräche überziehen sich Verbraucherschützer und VW mit Vorwürfen. Der einseitige „Direktvergleich“ des Autobauers bleibt umstritten. lesen

Urteil: SUV ist kein „Geländewagen“

Urteil: SUV ist kein „Geländewagen“

Das Landgericht Berlin ging in einer Entscheidung aus dem vergangenen Jahr davon aus, dass ein SUV nicht automatisch mit einem Geländewagen gleichzustellen ist. Bezeichnet man einen allradlosen Pkw im Rahmen einer Online-Anzeige dementsprechend, sei das irreführende Werbung. lesen

Nissan verklagt Ex-Boss Carlos Ghosn

Nissan verklagt Ex-Boss Carlos Ghosn

Der japanische Hersteller hat seinen ehemaligen Chef Carlos Ghosn auf Schadenersatz in Millionenhöhe verklagt. Die Zivilklage soll einen Teil der finanziellen Schäden ausgleichen, die Ghosn dem Konzern zugefügt habe. lesen

Volkswagen: Diesel-Kündigung eines Motoren-Chefentwicklers war nicht rechtens

Volkswagen: Diesel-Kündigung eines Motoren-Chefentwicklers war nicht rechtens

Das Arbeitsgericht Braunschweig hat der Klage eines früheren Leiters der Dieselmotorenentwicklung gegen seinen Rauswurf stattgegeben. Dem Richter war die von Volkswagen präsentierte Beweislage offenbar zu dünn. lesen

Abgasskandal: Obergerichte lassen Volkswagen bluten

Abgasskandal: Obergerichte lassen Volkswagen bluten

Die Klagewelle rund um den Dieselskandal erreicht immer mehr die Oberlandesgerichte, doch ebenso wie in der Erstinstanz finden die Richter keine einheitliche Rechtsprechung. Nun sorgen verbraucherfreundliche OLG-Urteile für Aufsehen, doch sogar die Anwälte warten auf eine BGH-Entscheidung . lesen

Größte Klage gegen das Lkw-Kartell abgewiesen

Größte Klage gegen das Lkw-Kartell abgewiesen

Das Landgericht München hat am Freitag entschieden, dass die 867-Millionen-Euro-Klage einer Inkassofirma gegen MAN, Daimler, DAF, Iveco und Volvo/Renault wegen zehntausender angeblich überteuert verkaufter Laster nicht zulässig ist: Der Kläger sei schlicht inkompetent. lesen

Autorecht Newsletter abonnieren:
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Plus Fachartikel

Datenschutz: Auch der Betriebsrat haftet

Datenschutz: Auch der Betriebsrat haftet

Das Betriebsverfassungsgesetz weist dem Betriebsrat weitreichende Beteiligungsrechte und Aufgaben zu, die zwangsläufig mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Arbeitnehmer einhergehen. Damit wächst die Verantwortung des Gremiums. lesen

Datenschutz-Grundverordnung: Jetzt wird es ernst

Datenschutz-Grundverordnung: Jetzt wird es ernst

Viele Unternehmer sahen Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung bisher lediglich als Kavaliersdelikte an. Eine solche Haltung kann teuer werden, da die Behörden inzwischen den Umsatz zur Bußgeldberechnung heranziehen. lesen

Steuern und Abgaben: Was bringt das neue Jahr?

Steuern und Abgaben: Was bringt das neue Jahr?

Ab dem 1. Januar 2020 gibt es wieder zahlreiche Veränderungen, die Steuerpflichtige und Unternehmen zu beachten haben. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um umfassende Reformen, sondern um kleine Änderungen im Detail. lesen


Advocar: Schäden digital abwickeln

Advocar: Schäden digital abwickeln

Gekürzte Werkstattrechnungen, lange Wartezeiten auf den Geldeingang – all das muss bei der Schadenabwicklung nicht sein. Für Werkstätten gibt es eine andere und vor allem weniger stressige Möglichkeit, sich mit den Versicherungen auseinanderzusetzen. lesen

Mehr als 16.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote

Mehr als 16.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote

In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots kontrolliert? Eine Umfrage förderte Unterschiedliches zutage. lesen

Fingierte Unfälle: Das Ende der fiktiven Schadensregulierung?

Fingierte Unfälle: Das Ende der fiktiven Schadensregulierung?

In Deutschland werden jedes Jahr rund 1,5 Millionen Kfz-Haftschäden „fiktiv“ abgerechnet. Das ist legal, schafft aber gute Gelegenheiten für Betrüger. Müssen neue Gesetze her, um ihnen das Handwerk zu legen? lesen

Kassensicherungsverordnung: Hightechsysteme nötig

Kassensicherungsverordnung: Hightechsysteme nötig

Der Fiskus will mit erweiterter Technik und mehr Regelungen die sogenannten Schwarzgeschäfte eindämmen und Steuerbetrügern das Leben schwerer machen. Was das für die Unternehmen bedeutet. lesen

Dieselgate: VW wirft Ex-FBI-Chef Geheimnisverrat vor

Dieselgate: VW wirft Ex-FBI-Chef Geheimnisverrat vor

Einst wäre der ehemalige FBI-Chef Louis Freeh beinahe Berater von Volkswagen geworden, nun könnte er für die Wolfsburger juristisch zum Problem werden. Das will der Konzern unbedingt verhindern. lesen

Dieselgate wird für Daimler teurer als gedacht

Dieselgate wird für Daimler teurer als gedacht

Daimler bildet wegen der Dieselaffäre neue Rückstellungen in Milliardenhöhe. Nachdem der Autokonzern schon im vergangenen Jahr beim Gewinn geschwächelt hatte, dürfte das die Bilanzen zusätzlich belasten. Die Prognose für 2020 fällt jedenfalls verhalten aus. lesen